Linda Krieg Trio

Es klingt wie Sonnenstrahlen auf wogendem Meer, wie bittersüßes Fernweh, wie der weiße Schaum des ablegenden Überseedampfers: Das neue LINDA KRIEG TRIO ist swingende Poesie pur!

Der Blues war es, der die drei Künstler Linda Krieg (Gesang/Mundharmonika/Ukulele), Dominik Krauss (Gitarre) und Klaas Wendling (Kontrabass/Backings) zusammenbrachte. Und in ihrer ganz eigenen Handschrift verschmelzen sie nun den Bluessound mit laszivem Swing, kraftvollem Rockabilly, geerdetem Country und zarten Singer/Songwriter Elementen. Ihre Musik ist vielschichtig, manchmal von einem selbstironischen Augenzwinkern begleitet, und immer getragen von unbändiger sinnlicher  Lebenslust. Diese besondere Klangfarbe und der swingende Sound, der an die mondänen Dinnerpartys im Amerika der 1930er und 40er Jahre erinnert, verleihen dem LINDA KRIEG TRIO sein einzigartiges Profil. Mit Songs aus der Feder von Linda Krieg und mit eigenen musikalischen Arrangements liefert das Trio stilvolle und tanzbare Unterhaltungsmusik im besten künstlerischen Sinn.

Linda Krieg ist als eine der wenigen Mundharmonikaspielerinnen und Bluessängerinnen seit vielen Jahren eine feste Größe in der deutschen Bluesszene. Zu den Highlights ihrer vielseitigen Karriere zählen Konzerte mit internationalen künstlerischen Partnern wie Peter Karp aus Nashville und mit Legenden wie Wanda Jackson. Ihre charismatische Stimme, ihr sowohl ausdrucksstarker als auch facettenreicher Harpstil sowie ihre charmante Bühnenpräsenz machen jedes Konzert mit Linda Krieg zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Nach seinem Gitarrenstudium an der Gießener Rock, Pop & Jazz Akademie schärft Dominik Krauss sein künstlerisches Profil aktuell als Privatstudent von Brent Mason, dem Nummer eins Country-Gitarristen in Nashville, sowie von Carl Verheyen, dem Gitarristen von Supertramp und Hollywood-Studiomusiker in L.A.. Seine künstlerischen Projekte reichen von Western Swing und Jazz bis hin zu Blues-Rock und Pop.

Klaas Wendling ist international bekannt als Kontrabassist von The Baseballs, deren Debütalbum „Strike“ in etlichen europäischen Ländern Platz eins der Charts erreichte und die zweimal den ECHO-Award erhielten. Internationale Tourneen führten Klaas Wendling zu prominenten Spielorten wie die Royal Albert Hall in London, der Circus Djurgården in Stockholm oder das Cumbre de Tajín Festival in Mexiko. Sein charakteristischer slappender und swingender Sound, zu dem ihn neben den klassischen Blues- und New-Orleans-Bassisten insbesondere auch sein Mentor Greg Cohen (Bassist von Tom Waits, Elvis Costello, Bob Dylan u.v.m.) inspiriert, macht ihn zu einem der gefragtesten Kontrabassisten der deutschen Bluesszene.

Youtube:   

Rainbow

Blue Drag

Railroad Stomp